Startseite
 VFL-Wolfsburg zu Gast
Termine/Info's
Aus der Geschichte
Markus-Kapelle
Statistik
Vereine
Blumenhagen im Bild
Links
Impressum und Kontakt



Blumenhagen in der "Wohlfühlgemeinde Edemissen" - liegt etwas abseits der Durchgangsstraßen - aber dennoch zentral zu den Städten Peine, Braunschweig, Hannover, Wolfburg und Gifhorn. Das ländlich geprägte Dorf mit seinen knapp 500 Einwohnern erfreut sich seiner Ruhe und Beschaulichkeit. Wer Besuch von Außer-halb hat, hört immer wieder: "Ihr wohnt hier aber schön ruhig".  Da kann es auch schon mal vorkommen, dass Übernachtungsgäste die "Zeit verschlafen". Langweilig ist es in Blumenhagen aber nicht - ganz im Gegenteil - wer sich sportlich betätigen will - kann das in einem oder mehreren der Vereine ausgiebig tun. Auch für die "künstlerische Ader" wird etwas geboten und die Ergebnisse sind oft auf Ausstellungen zu bewundern.  


Blumenhagen hat einen "gewissen Charme", der sich dem Betrachter nicht sofort offenbart. "Es muss manches Mal nur leicht an der Oberfläche gekratzt werden, um ihn zu spüren". Den Ort und die Umgebung erkundet man am Besten zu Fuß und/oder mit dem Fahrrad.  

 

Aus welcher Richtung man auch immer Blumenhagen ansteuert - schaut man mit offenen Augen - fällt einem die Natur "pur" rund um den Ort sofort auf!


.....ein schöner Anblick für das Auge 


So verwundert es auch nicht, dass viele auswärtige Interessenten, bei den doch eher seltener angebotenen Immobilien, recht schnell und überzeugt Zugreifen. Dieses Gebäude hat nun seit Anfang 2009 auch neue Besitzer gefunden - von Auswärts. Von 1948 bis 1975 betrieb Müllermeister Max Zühlke an dieser Stelle die Motormühle Boeck & Zühlke. Das Besondere: Die Technik der ehemaligen Motormühle ist noch vorhanden. Seit dem Frühjahr 2011 ist die ehemalige Motormühle in die "Niedersächsische Mühlenstraße" aufgenommen.           Kontakt: 05176-975476


....eines ist so gut wie unmöglich: Blumenhagen oder Klein Blumenhagen  zu durchfahren oder zu umrunden und nicht auf Pferde zu treffen!


.....aber auch andere Haustiere fühlen sich hier sichtlich wohl


Hermann's Hahn beglückt die Hühner und sorgt für schmackhafte Eier


.....dieser Resthof wurde von Neubürgern gekauft und dient nach der erfolgten Sanierung als schmucke Wohnstätte. 


.....und auch diese Resthofstelle ist nach der Restaurierung schön anzusehen


.....diese Hofstelle mit dem "Hausbaum" wird nicht mehr bewirtschaftet


.....Blick auf alte Halbhöfnerstelle aus Richtung Burgstraße


                          Ecke Schulstraße/Burgstraße


.....die ehemalige Schule - heute Dorfgemeinschaftshaus und Feuerwehrhaus


            .....der ehemalige Schulhof - heute unser Spielplatz






.....Blick über dem Gartenzaum - aus Richtung der ehemaligen Schule


.....Misthaufen im Altdorf - dieser Hof wird noch bewirtschaftet


.....hier (sind) waren auch die "Schwarzbunten" zu Hause


...aus dem Stall dieser Halbhöfnerstelle, kam einst die erfolgreiche Stute "Hanna" - mit Günter Rodenberg als Reiter - konnten im In- und Ausland zahlreiche Siege errungen werden.

  


.....traurig sieht dagegen diese alte Hofstelle aus - das ehemals schöne alte, in Fachwerk erbaute Niedersachsenhaus hat schon bessere Tage erlebt.


.....die Hagenstraße vom Brink aus gesehen


.....die ehemalige Schmiede Könecke - später Rauls - in der Schmiedestraße   


.....und Blick in die Schmiedestraße - sie trägt den Namen zu Recht


Der Brink ist der "Mittelpunkt" unserer Ortschaft - hier spielt sich vieles ab.       Da wird zum Schützenfest vom Oberst die Rede gehalten, der Maibaum errichtet, zur Adventszeit ein großer Weihnachtsbaum aufgestellt oder auch zwischendurch spontan gefeiert. Hier sind  auch viele "Steine" aufgestellt. Der ehemalige Dorfteich ist schon lange zugeschüttet, das alte Feuerwehrhaus steht noch und nun hat hier auch eine Grillhütte ihren Platz gefunden.


Emsige Dorfbewohner haben die Bank um die Eiche herum neu aufgebaut - sie lädt zum Verweilen ein. Im Hintergrund steht die neue Grillhütte.


.....ein "Mehrgenerationenhaus" und unsere ehemalige "Sonnenblume"


.....Neubau im Altdorf - schön integriert


                    .....neugierig wie Ziegen - sind diese Schafe


                                      .....im Altdorf


.....Stillleben in Blumenhagen


.....in Blumenhagen dürfen die Hähne noch krähen!!!


.....das schöne Wetter muss genutzt werden


.....der "Findlingshof" - auch hier befand sich einmal eine Schmiede


.....und hier das älteste Wohnhaus in Blumenhagen - erbaut 1754


.....mit fleissigen Händen wieder wohnbar gemacht


.....auch dieses alte Wohnhaus wurde vor dem Verfall bewahrt


.....und erfreut mit seinem schönen "Bauerngarten" den Betrachter


.....immer wieder trifft man auf freilaufende Tiere


.....die sich ausgesprochen wohlfühlen


.....die ehemalige Stellmacherei und spätere Schmiede


.....auch dieser Hof wurde bis 2013 im landwirtschtlichen Vollerwerb betrieben - sein Besitzer ist allgemein unter dem Namen eines deutschen Dichters im ganzen Kreis bekannt 


Der "Dorfesel" von Blumenhagen - ist leider im Januar 2010 verstorben


...aber in Blumenhagen gibt es natürlich auch eine Dorfziege -                            Nicole gab "Cora" das "Gnadenbrot" (ist leider auch schon verstorben)


.....Ortsausgang Richtung Klein Blumenhagen


.....Blick über die Wiesen - im Hintergrund das Neubaugebiet "Vor dem Witten"


Vor dem Witten - scheinbar nicht allen Autofahrern ist die Bedeutung des blauen Verkehrsschildes bei Beginn der Pflasterung bekannt!


.....Vor dem Witten - vom Wendehammer aus gesehen


.....die Hagenstraße - mit Blickrichtung ins Altdorf


.....die Zeit für einen Blick in die Vorgärten sollte man sich nehmen.


.....Vorgarten in der Hagenstraße - im Hintergrund das ehemals Parkähnliche Grundstück mit dem altem Eichenbestand. 


.....von Blumenhagen nach Büsum - wir haben den kürzesten Weg


.....die Blumenstraße - mit Blickrichtung Ortsausgang Mödesse


.....die Straße Moorwiesen - nahe des Mühlenbergs


.....interessante Gartengestaltung


.....geheimnisvoll


.....Blick auf die Siedlung - Vor dem Witten -


.....auf dieser Hofstelle versah einst Müllermeister August Brennecke sein Handwerk. Die Bockwindmühle, welche nahe des Motorschuppens stand, war zum Ende des 19.Jh. aus dem Raum Magdeburger Börde abgebrochen und hier wieder aufgebaut worden. Aber Anfang/Mitte der 1950er Jahre war sie auch hier wieder verschwunden. 


.....unser aktuelles Neubaugebiet - direkt hinter dem Findlingshof - entstand  2010. Von 13 Bauplätzen warten noch 8 auf "Eigenheimbauer". (Stand Ende 2013)

Das Neubaugebiet "Heidgarten" ist seit Herbst 2010 erschlossen - der Verkauf  der Grundstücke erfolgt über die Gemeinde Edemissen. Baubeginn ist sofort möglich. Am 5.Juli 2011 hat der Gemeinderat Blumenhagen/Mödesse den Namen "Sonnenblumenweg" als Straßenbezeichnung beschlossen. 


.....früher Groß Blumenhagen und Klein Blumenhagen


.....für Klein Blumenhagen gilt heute noch - mehr Pferde als Einwohner


....Blick auf Halbhöfnerstelle - ein Vollerwerbshof


.....Blick auf Halbhöfnerstelle - kein landwirtschaftlicher Betrieb mehr


.....Klein Blumenhagen - Anfahrt aus Richtung Edemissen


.....Anfahrt aus Richtung Alvesse


.....und immer wieder Pferde


.....das sind hier keine "Rollmöpse"


.....neugierige Blicke


.....der Reitplatz des Reit- und Fahrvereins Blumenhagen


.....eine Neubürgerin beim versorgen der Pferde - "Bodo" immer dabei


.....Landwirt im Nebenerwerb bei der Arbeit


.....Blick auf das idillisch gelegene "Meuerken"


.....der ganze Stolz des SV Germania Blumenhagen - immer wieder gerne hören die Germanen die anerkennenden Kommentare von auswärtigen Mannschaften und Zuschauern über diesen vorbildlichen Platz. Am 7.Juli 2009 spielte auf diesem Platz der Deutsche Meister VFL Wolfsburg gegen den SV Germania Blumenhagen.


.....Blick auf den sogenannten "Scheuneteich" - hier sollen in absehbarer Zeit  einige Veränderungen stattfinden. Nachdem die Realgemeinde "grünes Licht" gab, sind auch an diesem historischen Ort Verschönerungen geplant. Wer sich hier mit einbringen will - meldet sich bitte  beim Ortsheimatpfleger.


Im Oktober 2010 war es dann soweit.....Nachdem der Ortsheimatpfleger die Bäume geschnitten und Sträucher entfernt hatte, traten die "Jungens" der Junggesellschaft Blumenhagen auf den "Plan". Mit vereinten Kräften und der Hilfe eines Kleintraktors, wurde der Baum- und Strauchschnitt auf das benachbarte Grundstück umgesetzt. Dafür auch Danke an Peter Rentz aus Edemissen.             Auf dem Bild v.l.: Besim Bardhaj, Jacob Elschner, Alexander Ptacek, Max Elschner Benjamin Welge (im Wasser) und Carsten Gödecke.    


.....der Scheuneteich im Herbstlicht


.....links auf dem Bild wäre ein schöner Platz für ein "Insektenhotel"    


.....Überraschung am Valentinstag 2011 - die Landfrauen Blumenhagen-Mödesse unterstützen das Projekt "Scheuneteich" mit einer großzügigen Spende -und sorgen damit für den "Grundstock" einer geplanten Sitzgruppe.              DANKE hierfür sagt der Ortsheimatpfleger!    




....."Eisstockschießen" auf dem "Scheuneteich" - am 24. und 25. Februar 2011      v.l.: Heinz, Kalle und Hans


.....wessen "Eisstock" kommt am Nächsten an die "Daube"?


.....Diskussion - das Ergebnis scheint nicht eindeutig zu sein 


.....Hans nimmt Maß


.....auf zur nächsten Runde - v.l.: Hans, Heinz, Kalle und Rainer


.....Blick aus dem "Baumtor" in Richtung Blumenhagen - Straße "Zum Reitplatz"


                        .....bedrohliche Wolken ziehen auf










.....winterliche Impressionen Januar 2010


Neujahrs-Spaziergang - "Vor dem Witten"



Neujahr - "Vor dem Witten"



Neujahr - "Vor dem Witten"



Neujahr - Zum Reitplatz / Einmündung Vor dem Witten



Neujahr - Am Brink



Neujahr - Am Brink / Schmiedestraße



Neujahr Am Brink / Hagenstraße



Neujahr Am Brink



Neujahr Hagenstraße Halbhöfnerstelle Könecke/Mull



Ortseinfahrt aus Richtung Tadensen / Voigtholz 



Blick aus östlicher Richtung nach Mödesse



Blick aus Richtung Burgstraße zum Anger



Blick auf Burgstraße



Blick von Burgstraße in Richtung Westen



Vor dem Witten



Vor dem Witten



Vor dem Witten



Vor dem Witten



Vor dem Witten



Vor dem Witten



Vor dem Witten



Hagenstraße / Blumenstraße - Blickrichtung Mödesse



Ecke Blumenstraße / Hagenstraße - Blickrichtung Edemissen



Hagenstraße / Einmündung Blumenstraße



Hagenstraße / Einmündung Moorwiesen



Hagenstraße / Einmündung Moorwiesen



Hagenstraße - Standort der ehemaligen Bockwindmühle



Hagenstraße - Einfahrt aus Richtung Edemissen



Blick auf die Siedlung "Vor dem Witten" aus Richtung Moorwiesen



Moorwiesen - Blickrichtung Hagenstraße



Moorwiesen



Blumenstraße / Hagenstraße



Blumenstraße mit Blickrichtung Hagenstraße



.....das der Reitsport auch im Winter Pferd und Reiter spass bereitet, kann man hier anschaulich sehen - Burgstraße in Verlängerung Richtung Mödesse



Neugierig geworden - Lust auf Blumenhagen bekommen - dann schauen Sie doch einfach bei uns vorbei.....

Wundern Sie sich nicht über die menschenleeren Straßen - dass ist normal und nicht gestellt - die Blumenhagener "werkeln" gerne und halten sich vielleicht gerade im Garten, in der Garage oder im Keller auf - oder befinden sich auf ihrer Arbeitsstelle.

Klicken Sie die Seite "Blumenhagen im Bild" an - Sie werden staunen.....